28 Mai

Elternbrief vor Pfingsten

26.05.2020
Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Nun werden bald alle Klassen wieder in der Schule sein – auch wenn dies weiterhin versetzt und in kleinen Gruppen geschehen muss.
Aufgrund der weiterhin geltenden hygienischen Bedingungen und unserem leider nur begrenzt zur Verfügung stehenden Personal müssen wir von unserem bisherigen Fahrplan (die Kinder kommen jeden zweiten Tag zur Schule) abweichen. Um Ihnen jedoch verlässliche Planungen bis zu den Sommerferien zu ermöglichen, haben wir einen Plan ausgearbeitet, den wir Ihnen heute aushändigen werden (siehe Anhang).
Die Stundenpläne vom 03. Juni bis zum 12. Juni senden wir Ihnen noch einmal zu. Am 15. Juni werden die 1. Klassen wieder in die Schule kommen. Unser Schwerpunkt wird dann auf der Beschulung der Erstklässler liegen. Alle anderen Klassen werden zeitweise reduziert beschult werden, da sie im Gegensatz zu den 1. Klassen bereits länger wieder am Unterricht teilnehmen konnten. Für die unterrichtsfreien Tage erhalten die Schüler weiterhin Arbeitsmaterial für die Arbeit zuhause.
Zu diesen Maßnahmen sind wir gezwungen, da sonst – im Falle einer erkrankten Lehrkraft – ganze Lerngruppen nach Hause geschickt werden müssen. Auf diese Weise können wir nun eine Vertretung sowie die Notbetreuung gewährleisten. Folgende Punkte gelten für alle Klassen:
Unterrichtszeit ist täglich von 9.00 Uhr bis 12.45 Uhr. Unterrichtet werden vorrangig die Fächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht. Geben Sie Ihren Kindern das entsprechende Material bitte mit in die Schule (auch in die Notbetreuung, sofern Ihr Kind daran teilnimmt).
Eine Notbetreuung wird angeboten:
1. Von 8.00 Uhr bis 9.00 Uhr für Kinder, die Unterricht haben.
2. Von 8.00 Uhr bis 12.45 Uhr: Für Kinder, die keinen Unterricht haben.
Die Notbetreuung in Anspruch nehmen dürfen die bekannten Personengruppen. Hier noch einmal ein Auszug aus der aktuellen Rundverfügung 15/2020, gültig ab 25.05.2020:
„Kriterien für die Aufnahme von Kindern:
a) Kinder, die bisher im Rahmen der Notbetreuung berücksichtigt wurden, sind weiterhin zu betreuen (auch Härtefälle).
b) Nach der Erweiterung der verordnungsrechtlichen Grundlage sind überdies Kinder einer Erziehungsberechtigten bzw. eines Erziehungsberechtigten, die/der in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichem Interesse tätig ist, aufzunehmen. So können etwa die Bereiche Energieversorgung (etwa Strom-, Gas-, Kraftstoffversorgung), Wasserversorgung (öffentliche Wasserversorgung, öffentliche Abwasserbeseitigung), Ernährung und Hygiene (Produktion, Groß-und Einzelhandel), Informationstechnik und Telekommunikation (insb. Einrichtung zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze), Finanzen (Bargeldversorgung, Sozialtransfers), Transport und Verkehr (Logistik für die kritische Infrastruktur, ÖPNV), Entsorgung (Müllabfuhr) sowie Medien und Kultur-, Risiko- und Krisenkommunikation einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse zuzurechnen sein. Daher sollten auch Erziehungsberechtigte in den vorgenannten Bereichen die Möglichkeit haben, in dringenden Fällen auf die Notbetreuung in Schulen zurückzugreifen, sofern eine betriebsnotwendige Stellung gegeben ist. Dabei gilt wie für alle anderen relevanten Berufsgruppen auch, dass sehr genau auf die dringende Notwendigkeit zu achten ist. Es sind vor Inanspruchnahme der Notbetreuung sämtliche anderen Möglichkeiten der Betreuung auszuschöpfen. Ziel der Einrichtungsschließungen ist die Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus. Diese Priorität müssen alle Beteiligten stets im Blick behalten.
c) Betreuung in besonderen Härtefällen: Bei den besonderen Härtefällen können auch folgende Gesichtspunkte Berücksichtigung finden: Entscheidung des Jugendamts zur Sicherung des Kindeswohls, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, insbesondere bei Alleinerziehenden, gemeinsame Betreuung von Geschwisterkindern, drohende Kündigung und erheblicher Verdienstausfall.“
Bei Unsicherheiten sprechen Sie uns bitte an.

Erinnerung: Letzte Materialausgabe
Für die ersten Klasse findet noch eine Materialausgabe am Freitag, 29.05.2020 statt. Die Materialien werden in der Aula/Pausenhalle ausgelegt sein.

Abschließend möchten wir noch ein großes Lob an unsere Dritt- und Viertklässler aussprechen – und damit auch Ihnen, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte. Der Schulstart der beiden Jahrgänge verlief glatt, Ihre Kinder waren gut vorbereitet und sie meistern die Schulzeit unter den erschwerten Bedingungen vorbildlich.
Wir bedanken uns auch für die von Ihnen geleistete Mitarbeit und die Unterstützung im „Home schooling“. Uns ist bewusst, dass von Ihnen allen in dieser von Unsicherheit und Ängsten geprägten Zeit viel abverlangt wurde.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund

Jessica Winz, komm. Schulleitung und das gesamte Team der GS Althemmoor

18 Mai

Radfahrausbildung online

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

heute erreichte uns eine  Nachricht aus dem Kultusministerium mit der Bitte um Weiterleitung. Hier  einige Auszüge aus der Nachricht:

„Durch die Beschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie wird die schulische Radfahrausbildung derzeit in keinem Bundesland durchgeführt. Die Deutsche Verkehrswacht (DVW) reagiert auf den Ausfall und bietet jetzt bis Ende Juli ein kostenloses Online-Portal für Schülerinnen und Schüler an, um die theoretischen Grundlagen der Radfahrausbildung zu vermitteln. Das Angebot wurde zusätzlich um einen Ratgeber erweitert, der Eltern helfen soll, praktische Übungen mit den Kindern durchzuführen.

Die Radfahrausbildung ist ein wichtiger Baustein der schulischen Verkehrserziehung. Mit dem Online-Portal werden unkomplizierte Lerninhalte für zuhause angeboten und auch Eltern bei der Vermittlung von Fahrpraxis unterstützt.

Das Angebot ist unter radfahrausbildung-zuhause.de zu finden.“

Bei Interesse schauen Sie doch einmal rein.

Freundliche Grüße

16 Mai

Elternbrief: Schulstart Klasse 3, 2 und 1

15.05.2020
Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Die dritten Klassen werden am nächsten Montag (Kl. 3a) bzw. Dienstag (Kl. 3b) wieder in die Schule kommen. Inzwischen haben wir auch einen Fahrplan zur Wiederaufnahme des Unterrichts für die ersten und zweiten Klassen erhalten. Die Umsetzung dieses Plans erfolgt ähnlich wie bisher bei Klasse 3 und 4 – so lange uns das Infektionsgeschehen dabei keinen Strich durch die Rechnung macht.
Wir müssen uns an der GS Althemmoor noch einige Gedanken machen, wie wir den Schulstart der ersten und zweiten Klassen bewerkstelligen können, mit den räumlichen und personellen Ressourcen, die uns zur Verfügung stehen.

Weiterlesen

11 Mai

Besuche in der Schule

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
unsere Schule ist so langsam wieder angelaufen. Um die Kontaktbeschränkungen so gut wie möglich umzusetzen, bitten wir Sie um Ihre Mithilfe:

• Vereinbaren Sie bitte einen Termin, wenn Sie ein Anliegen haben und kommen Sie nicht spontan vorbei. Vielleicht lässt sich vieles bereits telefonisch oder per E-Mail erledigen.
• Erscheinen Sie nach Möglichkeit allein oder mit nur einer weiteren Person zu Ihrem Termin.
• Verwenden Sie gerne einen Mund-Nase-Schutz beim Betreten des Schulgebäudes.
• Halten Sie sich nur auf dem Parkplatzbereich auf, falls Sie Ihr Kind abholen oder bringen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Das Team der GS Althemmoor

11 Mai

Materialausgabe Freitag 15. Mai

Am Freitag, den 15. Mai

findet in der Grundschule Althemmoor von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

wieder eine Materialausgabe für die 1. und 2. Klassen statt.

Das Material finden Sie in der Pausenhalle/Aula sortiert nach Klassen auf den Tischen.

10 Mai

Infos zur Bildungscloud

08.05.2020 Niedersächsische Bildungcloud
Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Am 07.05.20 hat Sie etwas unvermittelt eine WhatsApp-Umfrage zur Niedersächsischen Bildungscloud erreicht, die für Verwirrung gesorgt hat. Dafür möchte ich mich bei Ihnen entschuldigen. In diesem heutigen Schreiben möchte ich Sie darüber informieren, dass uns ein kostenloser Zugang zur Nds. Bildungscloud aufgrund der Corona-Krise angeboten wurde. Da wir in der letzten Zeit erfahren haben, wie wichtig es ist, während Schulschließungen vernetzt zu sein, haben wir uns als Schule beworben und schnell den Zuschlag erhalten. Noch schneller schreitet nun alles voran, und wir sind bestrebt, besonders im Sinne der Klassen, die sich weiterhin im Home schooling befinden, noch bessere Möglichkeiten zu finden, um Ihren Kindern Material und Informationen zukommen zu lassen. Für unsere Schule wird sich vorrangig Frau Patjens in die Bildungscloud einarbeiten und das Ganze ans Laufen bringen.

Weiterlesen

07 Mai

Anrufbeantworter

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

aufgrund eines technischen Defektes in der Telefonanlage ist der Anrufbeantworter zurzeit außer Funktion. Bei wichtigen Nachrichten außerhalb der Schulzeit verwenden Sie bitte die folgenden E-Mail-Adressen:

sekretariat@grundschule-althemmoor.de

schulleitung@grundschule-althemmoor.de

Vielen Dank

02 Mai

Risikopersonen und Schulöffnung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
Ihre Kinder dürfen nun bald wieder zu uns in die Schule kommen. Der Schulbesuch kann allerdings nur unter einigen Auflagen gelingen. Über diese haben wir Sie bereits im letzten Elternbrief und auf unserer Homepage informiert. Bevor wir gemeinsam starten können, wollen wir für Sie noch einmal das Thema „Risikopatienten“ aufgreifen. Diesen Begriff hört man in den Medien und bei der Frage, wer arbeiten darf und wer nicht sehr häufig. Ähnlich ist es bei unseren Schülerinnen und Schülern.
Doch wer zählt eigentlich zu den Risikopersonen? Weiterlesen

26 Apr

Elternbrief vom 25.04.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

da die Materialausgabe am 20. April so reibungslos funktioniert hat, möchten wir eine zweite Materialausgabe am Donnerstag, 30.04. für die 1., 2. und 3. Klassen starten.
Materialausgabe, Donnerstag, 30.04.2020; Zeitraum: 9.00 – 13.00 Uhr
Im genannten Zeitraum haben Sie wieder die Möglichkeit Material für Ihre Kinder abzuholen. Da die 4. Klassen am 04. Mai mit dem Unterricht in der Schule beginnen, wird für diese Klassen kein Material bereitgestellt werden. Bilden Sie gerne wieder Abholgemeinschaften und halten sich an die allgemeingültigen Abstands- und Hygieneregeln. Vielen Dank!
Um besser planen zu können, erhalten Sie hier einige Informationen darüber, wie der Unterricht in der GS Althemmoor ab dem 04. Mai gestaltet sein wird:
Am 04. Mai bzw. 05. Mai starten die 4. Klassen mit dem Unterricht. Der Unterricht beginnt wie gewohnt zur ersten Stunden und endet jeden Tag nach der 5. Stunde, eine 6. Stunde wird nicht angeboten. Die Chor-AG sowie die Hausaufgabenbetreuung finden nicht statt. Schulsport darf nicht erteilt werden. Weiterlesen

26 Apr

Hygieneregeln an der GS Althemmoor

Belehrung zu Hygiene in Zeiten von Corona zur Besprechung mit den Schülerinnen und Schülern

1. Vor dem Betreten der Schule beachten:

• bei Anzeichen von Krankheit (z.B. Fieber, Schnupfen, Husten, Gliederschmerzen, Halsschmerzen, Verlust von Geruchs- oder Geschmackssinn) auf jeden Fall zu Hause bleiben!

2. Abstand halten

• Überall 1,5 bis 2 Meter Abstand zu anderen halten (Garderobe, Pause, Klassenraum, beim Frühstücken, Bus fahren…)
• auf Berührungen (Umarmen, Bussi, Händeschütteln, Ghetto-Faust etc.) verzichten
• im Klassenraum am Platz bleiben, feste Sitzordnung einhalten, bei Fragen melden und diese am Platz beantworten
• keine Gruppen- oder Partnerarbeiten
• in der Pause keine Kontaktspiele o.ä. spielen und auch hier auf das Einhalten des Abstands von 1,5 Metern achten

3. Hygiene und Hände waschen

• Hände waschen mindestens immer vor dem Betreten des Klassenraums, vor und nach dem Essen, nach dem Husten oder Niesen, nach jedem Toilettengang, nach dem Benutzen öffentlicher Verkehrsmittel (z.B. Bus) und vor dem Aufziehen und nach dem Abziehen einer Mundschutzmaske
• beim Hände waschen immer Seife benutzen und die Hände mindestens 20-30 Sekunden gründlich einseifen
• nach Möglichkeit Berührungen im Gesicht vermeiden, vor allem der Schleimhäute (Augen, Nase, Mund) – sollte es zu Kontakt gekommen sein, immer gründlich Hände waschen
• Niesetikette beachten (Husten und Niesen immer in ein Taschentuch oder in die Armbeuge) und größtmöglichen Abstand zu anderen einhalten
• den Sanitärbereich nur einzeln nutzen/betreten
• Kontakt mit häufig genutzten Flächen (z.B. Türklinken und Lichtschalter) möglichst minimieren
• Desinfektionsmittel zum Händewaschen nur in Ausnahmefällen und nur unter Anleitung einer Lehrkraft benutzen, da sie die Haut stark austrocknen – bei Bedarf eine Handcreme benutzen (muss selbst mitgebracht werden – auch hier darauf achten, dass diese dann nicht geteilt wird)

4. Sonstiges

• möglichst wenige Gegenstände anfassen
• unnötige Wege im Schulgebäude vermeiden
• Türen ggf. offen lassen
• regelmäßig lüften, mindestens alle 45 Minuten Stoßlüften
• kein Essen tauschen (außer es ist eingeschweißt verpackt), keine gemeinsame Nutzung von Trinkflaschen und Bechern, Besteck etc.
• keine Stifte oder sonstige Arbeitsmaterialien tauschen
• Mundschutz verwenden, wenn Abstand nicht eingehalten werden kann (alle Kinder, die mit dem Bus fahren, müssen selbst einen Mundschutz mitbringen, dieser kann nicht gestellt werden.) Auch im Bus und in den Warteschlangen Sicherheitsabstand zu anderen einhalten.

Hinweis: Vorerst gibt es keinen Kakao, kein Schulobst und keine Schulmilch.